Keyboard Test

Der Keyboard Test

 

Platz 1 – Yamaha YPT-260 Keyboard

Yamaha YPT-260 Keyboard - platz 1Das Yamaha YPT-260, der erste Platz in unserem Keyboard Test, ist ein sehr gutes Anfänger- Keyboard. Mit 400 Klangfarben und dazu 130 Begleitstilen bietet das Instrument Einsteigern alles, was sie benötigen, um Spaß zu haben und um auch in schwierigeren Zeiten dabei zu bleiben und das Klavierspiel richtig zu lernen. Das YPT 260 hat eine verbesserte Usability und neu gestaltete Tasten und Knöpfe. Auch neue Klangfarben sowie neue Begleitstile und weitere vordefinierte Songs sind zu denen des Vorgängermodells hinzu gekommen. Das Yamaha YPT 260 begeisterte im Keyboard Test mit dem Umfang seiner Ausstattung, seiner Klangqualität und mit der Einfachheit in der Bedienung. Die mitgelieferte, bereits integrierte „Yamaha Education Suite“ sorgt für den unkomplizierten Einstieg in das Klavierspielen. Das Yamaha YPT 260 verfügt über eine erfreulich gute Soundqualität in dieser Preisklasse. Die Lautsprecher haben eine Leistung von 2 x 2,5 Watt. Das ist nicht besonders viel, doch ist für den Einstieg auch nicht mehr Leistung erforderlich. Dieses Instrument verfügt über je einen Anschluss von Kopfhörern oder Lautsprechern. Es ist keine Anschlagsdynamik eingebaut. Mit den 61 Tasten reicht die Ausstattung der Tastatur und ist optimal für ein Einsteigermodell. Es stehen insgesamt fünf Oktaven zur Verfügung. Die Polyphonie gibt der Hersteller mit zweiunddreißig Stimmen an. Dieser Wert ist für angehende Pianisten absolut ausreichend. Anfänger lernen Klavierspielen mit der integrierten Lernfunktion. Eine dreistufige Übungsfunktion sorgt für effektives schnelles Erlernen der wichtigsten Spieltechniken und von einfachen Stücken. Es gibt mehrere Funktionen hierfür. Vor allem die Aufnahmefunktion hat im Keyboard Test überzeugt.

Direkt zum Yamaha YPT-260 Keyboard auf Amazon

 

Platz 2 – McGrey BK-4910 Set

McGrey BK-4910 Beginner-Keyboard SET inkl. Kopfhörer (49 Tasten, 16 Klangfarben - platz 2Das McGrey BK-4910 Set ist das optimale Einsteiger-Keyboard, das 49 Tasten hat. Es überzeugt mit tollen Klangfarben und Rhythmen. Es besitzt auch einen aufsteckbaren Notenständer, ein Mikrofon sowie ein Kopfhörer sind im Set ebenfalls dabei. Es stehen insgesamt 16 Sounds, 8 Percussion-Sounds, 10 Rhythmen und diverse Einstellmöglichkeiten zur Verfügung. Die Bedienung ist unkompliziert und kindgerecht. Man kann alle Sounds und Funktionen schnell auswählen und auch das Gerät bedienen. Klavieranfänger kommen damit sehr schnell gut zurecht. Durch die kompakte Masse und dem geringen Gewicht sowie der von der Stromversorgung unabhängigen Stromquelle mit sechs AA Batterien, ist das Keyboard gut transportabel und kann überallhin mitgenommen werden. Das McGrey BK-4910 hat mehrere Anschlussmöglichkeiten für Kopfhörer, Mikrofon und den Stromadapter, der im Set mitgeliefert wird. So klappt es auch mit der Liebe zum Nachbarn, denn man übt lautlos, das Spiel von Anfängern ist nämlich bei Nachbarn meist nicht sehr beliebt. 6 Demosongs sind einprogrammiert und machen dem Neuling klar, wie es klingen könnte und wofür er übt. Das McGrey BK-4910 Set ist in unserem Keyboard Test ein Preisschlager.

Direkt zum McGrey BK-4910 Set auf Amazon

 

Platz 3 – Yamaha PSR-F51 Keyboard

Yamaha PSR-F51 Keyboard - platz 3Beim PSR-F51 von Yamaha stehen die grundlegenden Funktionen beim Design im Mittelpunkt. Dieses Instrument ist unkompliziert und somit besonders benutzerfreundlich. Es ist die optimale Wahl für den Anfänger und Einsteiger in die Welt des Klavierspiels. Für Einsteiger sollte das Keyboard in erster Linie günstig, kompakt und auch leicht sein. Das Yamaha PSR F51 aus unserem Keyboard Test ist dank seines geringen Gewichts von unter 3,5 Kg und seiner 61 Tasten Klaviatur ideal zum Mitnehmen geeignet. Die Lautsprecher haben eine Leistung von insgesamt 5 Watt, was für Einsteiger ohne Vorkenntnisse ausreichend sein sollte. Die fehlende Anschlagsdynamik bei den Tasten und eine nur 32 Stimmen fassende geringe Polyphonie begrenzen die Möglichkeit der zu spielenden Stücke. Bei einem Anfänger Keyboard ist diese technische Ausstattung jedoch ganz sicher ausreichend. Dieses Yamaha Keyboard kann durchaus Einiges. Vor allem punktet es mit den 120 Klangfarben, mit seinen 30 vordefinierten Sounds und Klang-Effekten sorgt das Gerät für den reibungslosen, einfachen Einstieg ins Klavierspiel. Insbesondere Kinder erlernen mit dem Instrument aus unserem Keyboard Test grundlegende Techniken sehr einfach. Die 61 Tasten der Klaviatur umfassen fünf komplette Oktaven, was durchaus auch für anspruchsvollere Songs der Einsteiger angemessen ist. Dabei gibt es zu den 30 vordefinierten Songs mehr als 100 Begleit-Styles. Der Kopfhörer-Anschluss bietet eine verbesserte Klangqualität über sehr gute Kopfhörer. Unser Yamaha PSR F51 Keyboard Test  stellte ganz klar fest: Dieses Keyboard ist ideal für Klavier-Anfänger.

Direkt zum Yamaha PSR-F51 Keyboard auf Amazon

 

Platz 4 – Yamaha P-45B Digital

Yamaha P-45B Digital Piano schwarz - platz 4Besonders gut geeignet für begeisterte Klavierspieler, die das Piano auch unterwegs dabei haben möchten, ist das Yamaha P-45B Digital Piano. Dieses Instrument bietet sowohl den professionellen Musikern, als auch den Anfängern und Klavier-Umsteigern viele Funktionen, samt einer benutzerfreundlichen Handhabung und natürlich dem besonders leichten Transport. Ausgestattet mit 88 Tasten, verschiedenen Effekten und einem Anschluss für Kopfhörer, verspricht das Yamaha Digital Piano P-45B in unserm Keyboard Test genau die erwartete Leistung, die ein starkes und multifunktionales Keyboard besitzen sollte. Dank einer anschlagdynamischen Tastatur bietet P-45B Piano beim Spielen das originale Klavier- bzw. Flügelgefühl, und natürlich erzeugt es auch einen ausgezeichneten Klang, ähnlich dem eines akustischen Klaviers. Dazu ist das Yamaha Digital Piano mit zahlreichen Extras und Funktionen ausgestattet, wie auch mit hervorragenden Produkteigenschaften, wie beispielsweise 12 Watt Ausgangsleistung, denn 2 x 12 cm Lautsprecher sind integriert, und einer 64 Stimmen Polyphonie, einem Anschluss USB To Host und 10 Voices. Das Yamaha P-45B kann mittels des USB to Host-Anschlusses mit dem PC verbunden werden, weiterhin gibt es auch einen Kopfhörer-Anschluss. Sogar in der Nacht ist das Musizieren mit diesem praktischen Elektropiano also ohne zu stören und ohne Einschränkungen möglich. Hier finden Sie weitere Keyboards mit 88 Tasten.

Direkt zum Yamaha P-45B Digital auf Amazon

 

Platz 5 – Funkey Super Kit

Funkey Super Kit 61 Tasten Keyboard Set (Elektronisches Unterrichts-Keyboard - platz 5
Keyboard Test

Das FunKey Super Kit 61-Keyboard ist ebenfalls perfekt für den Einstieg ins Klavierspiel geeignet. Kinder erlernen damit spielend ihre ersten, einfachen Lieder, mit Rhythmus, in vielen verschiedenen Spiel-Sounds und Begleitung. Das Funkey Super Kit 61 punktet in unserem Keyboard Test  mit umfangreichen Funktionen und dem Zubehörpaket. Zum Set gehören eine bequeme Keyboardbank, Keyboardständer, Kopfhörer, die umfangreiche Klavierschule „Aller Anfang ist leicht“, ein Netzteil, Notenständer und Bedienungsanleitung in deutscher Sprache. Mit 100 Sounds, 100 Rhythmen und der Begleitfunktion sind rasche Lernerfolge garantiert. 8 integrierte Demosongs können mit der Intelligent Guide Funktion Note für Note gelernt werden. Das FunKey 61 hat außerdem eine Record-Funktion, mit der gespielte Stücke mit Begleitung aufgenommen und erneut abgespielt werden können. Die Classic Cantabile Keyboardbank aus dem Kit sorgt für besten Sitzkomfort. Die gepolsterte Auflage ist mit schwarzem Kunstleder bezogen. Der stabile Keyboardständer gibt allen handelsüblichen Workstations, Masterkeyboards, Portable Keyboards und Synthesizern sicheren Halt. Der Pronomic KH-10BK Kopfhörer eignet sich multifunktional für Anwendungsgebiete wie: MP3-Player, E-Piano, TV, E-Drum, Fieldrecorder oder als Reisekopfhörer. Der KH-10BK kann sich blicken lassen. „Aller Anfang ist leicht“ – die Klavierschule von Michael Schwager ist im Paket mit enthalten. Damit sind schnelle Lernerfolge vorprogrammiert. Mit dem eingebauten Cinch-Ausgang an seiner Rückseite kann das FunKey 61 Keyboard an alle Stereoanlagen angeschlossen werden, und mit Kopfhörerausgang kann lautlos geübt werden.

Direkt zum Funkey Super Kit auf Amazon

 

Der Keyboard Test

Ein Keyboard ist ein transportables elektronisches Tasteninstrument, genauer gesagt, ist es eine Mischung aus E-Piano und Orgel. Im Volksmund wird es auch Heimorgel genannt. Mit einem Keyboard kann man richtig gute Musik machen, vorausgesetzt, man hat sich beim Kauf für das richtige Instrument entschieden. Anfänger sollten im Klang das entscheidende Kriterium sehen und sich nicht auf die zusätzlichen technischen Funktionen versteifen. Diese sind eher für fortgeschrittene Spieler und für Profis gedacht. Wichtig Keyboard-Hersteller auf dem heutigen Markt sind Casio, Roland, Schubert, Funkey, Korg, MrCrypt und Yamaha. Bevorzugen Sie Keyboard Yamaha, klicken Sie Keyboard Yamaha.

Was ist an einem Keyboard so besonders?

Zunächst klären wir: Was ist der Unterschied zwischen einem Keyboard und einem Klavier? Die Klänge werden beim Keyboard, anders als bei einem klassischen Klavier, zunächst elektronisch gespeichert, um sie dann bei jedem Tastendruck wiederzugeben. Die Töne entstehen elektro-mechanisch. Sie können jedoch rein elektronisch oder ganz digital im Gerät erzeugt werden. Die meisten heute auf dem Markt befindlichen Geräte besitzen 61 Tasten auf ihrer Tastatur und manchmal ein eingebautes Metronom. Die Klaviatur an sich ist von jener der klassischen Orgel abgeleitet. Ein ganz besonderes charakteristisches Merkmal ist die eingebaute Begleitautomatik, die man mit der linken Hand spielen kann. Diese ist die besondere Eigenschaft bei Arranger-Keyboards, die sehr oft bei Bühnenauftritten der Alleinunterhaltern eingesetzt werden. Wie der Name bzw. die Berufsbezeichnung „Alleinunterhalter“ aussagt, ist hierbei keine Band mit dabei, so dass die Begleitautomatik zum Tragen kommt. Vielleicht kennen Sie das „E-Piano“? Wenn ja, kennen Sie vielleicht auch den genauen Unterschied zum Keyboard. Bevorzugen Sie Keyboard für Anfänger, klicken Sie Keyboard für Anfänger. Wenn nicht, erfahren Sie es jetzt: Der größte Unterschied zwischen Keyboard und E-Pianos ist mit großer Wahrscheinlichkeit die nicht so umfangreiche und viel leichtere Tastatur. Die Klaviatur ist auch bei Keyboards in unserem Keyboard Test kleiner. Man hat insbesondere aufgrund der integrierten Begleitautomatik und der Orgeltastatur eine ganz andere Spieltechnik als bei den E-Pianos. Eingesetzt werden Keyboards heute zumeist, um die traditionellen Lieder oder historische Musikinstrumente zu simulieren oder um mehrere Klänge unterschiedlicher Instrumenten zu kombinieren. Zudem ist eines der wichtigsten Kriterien: man kann mit einem Keyboard aus unserem Keyboard Test auch einfach nur richtig gute Musik machen. Schauen Sie sich die Modelle aus unserem Keyboard Test einmal genauer an. Sicher spricht eines davon Sie an. Bevorzugen Sie Keyboard Anschlagdynamik, klicken Sie Keyboard Anschlagdynamik.

 

Neu bei uns: Digital Piano.

Wir nutzen Cookies, um Dir passende Inhalte zu präsentieren und Dein Surfvergnügen zu optimieren, aktivieren die Cookies jedoch erst, wenn Du auf akzeptieren klickst. Mehr Infos

Wir benutzen Google Analytics, um zu ermitteln, welche Inhalte unsere Besuchen sehen wollen und welche nicht. Eingebettete Youtube - Videos helfen Dir mittels Cookies nur die Videos zu sehen, die Du sehen willst.

Schließen